Neuigkeiten

Hygienemonitoring in Brauereien: Ergebnisse in 2 Stunden – Sofortmaßnahmen ergreifen!

Die Qualität von Bier wird in Brauereien auf jeder Stufe des Produktionsprozesses sorgfältig kontrolliert. Mit der Anwesenheit bierschädigender Mikroorganismen geht ein erhebliches Gefahrenpotential für die Bierqualität einher. Mikrobielle Verunreinigungen können negativen Einfluss auf Geschmack, Textur und Geruch des Endproduktes nehmen. Entsprechende Kontaminationen sind über den gesamten Herstellungsprozess möglich. Bierschädigende Mikroorganismen können gerade im Bereich der Abfüllanlage ins Bier gelangen. Deshalb werden die Anlagen in regelmäßigen Abständen intensiv gereinigt. Der Reinigungserfolg wird fortwährend über ein engmaschiges Hygienemonitoring kontrolliert. Hierbei...

weiterlesen...

Das Hygienemonitoring ist ein wichtiger Bestandteil der Tätigkeiten des mikrobiolog. Labors in Brauereien. Dabei kann auch das Screening auf Lactobacillen und Pediococcen hilfreich sein. | mehr

Der QuickLine IL-6 war der erste Lateral-Flow Test, den Milenia Biotec in den Markt eingeführt hat. Das Produkt wurde bei vielen Studien verwendet. | mehr

Wie werden die Tests zum Nachweis bierschädigender Keime durchgeführt?
| Bilder